top of page
Suche
  • AutorenbildAngelika

BR: Das Mädchen das Geschichten fängt

Aktualisiert: 23. Jan. 2022

[Unbezahlte Werbung/Rezension]

Ein Buch, in dessen Titel Geschichten steht. Das muss man als Leseratte doch lesen :). Ich hatte es mal auf lovelybooks entdeckt und sofort wurde es auf die Wunschliste gesteckt. Ohne groß zu wissen was mich erwartet, hat mich dieses Fantasy-Jugendbuch nicht enttäuscht.





Fakten:

Autorin: Victoria Schwab

Erscheinungsdatum: Juli 2014 (Deutsche Ausgabe)

Verlag: Heyne

Genre: Urban Fantasy (Jugendbuch)

Wälzer: Eine Geschichte, die über »Geschichten« erzählt braucht auch seine Zeilen. Aber die 432 Seiten erschienen mir ganz und gar nicht wie ein Wälzer. Genau richtig, um alles zu erzählen.

Einzelband/Reihe: Englische Reihe (4 Teile), deutscher Einzelband (Band 1)

Suchtfaktor: Obwohl es im Englischen drei Folgebände gibt, ist die Geschichte in sich abgeschlossen. Während dem Lesen wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht und daher hat das Buch sehr wohl einen gewissen Suchtfaktor.

Cover: Wunderschön gestaltet und stimmig.


Inhalt:

Wenn Menschen sterben, gelangen ihre Geschichten in die große Bibliothek, von der nur Auserwählte wissen und dessen Existenz geheim bleiben muss. Manchmal versuchen solche Geschichten zurück ins Leben zu finden, doch sie sind nicht mehr das, was sie als Menschen mal waren. Um das zu verhindern gibt es Wächter, deren Aufgabe es ist, diese Chroniken wieder einzufangen, um sie zurückzubringen, bevor sie Schaden anrichten können. Als sich solche Vorfälle jedoch häufen und drohen das System zu sprengen, vermutet die junge Wächterin Mac mehr als Zufälle dahinter. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, muss sie ihre eigene Geschichte überwinden und nach vorne sehen.



Stil:

Da das Buch eine Übersetzung aus dem Englischen ist, lässt sich das immer nur verfälscht sagen. Der deutsche Stil war jedoch einwandfrei zu lesen. Leicht und locker, manchmal detailreich beschreibend und trotzdem zieht sich die Geschichte nie hin. Geschrieben ist es im Präsens aus Mackenzies Sicht. Dazwischen gibt es gut sichtbar abgetrennte Passagen als Erinnerungen an ihren Opa. Ich mochte diese Auflockerung sehr und Stück für Stück hat man so ein paar Informationen präsentiert bekommen. Schauplätze gibt es auch ein paar verschieden, was für Abwechslung sorgt. Der Zeitverlauf ist sonst chronologisch und ohne riesige Sprünge. Ich fand das Tempo sehr angenehm.



Meine Meinung:

Ich habe das Buch als Print gelesen und immer wieder lächelnd durch die Seiten geblättert. Ich liebe die Idee und Umsetzung. Es ist ein sanftes, harmonisches Buch mit ein paar spannenden Seiten. Trotzdem eher leicht und ruhig. Kein großes Action Epos, sondern gefühlvoll und mysteriös. Mir allein haben die Beschreibungen rund um die »Geschichten« alias »Chroniken«, die Bibliothek und das ganze System darum gereicht, um gut unterhalten zu sein. Im Hintergrund gibt es Macs eigene Tragödie, über die sie versucht mit ihrer gebrochenen Familie hinwegzukommen.

Das Einzige, was mich wirklich ständig irritiert hat war, dass »den Cafe« (Restaurant) dastand. Bei mir ist es immer noch DAS Cafe xD. Aber joah, liegt vermutlich an mir.

Zu empfehlen ist das Buch für jeden, der zarte Jugendgeschichten mit Fantasy-Elementen mag. Es gibt ein paar romantische Vibes, doch im Vordergrund stehen die Chroniken und nicht die Romanze. Es gibt Kampfszenen, doch auch die sind eher spärlich, wenngleich ich besonders das Ende spannend und aufregend fand. Der Teil ist in sich rund und abgeschlossen, es bleiben kaum offenen Fragen. Die Fortsetzungen werde ich sobald nicht lesen, weil ich erstens soviele andere Bücher hier habe und zum anderen gibt es sie nur auf Englisch und dazu muss ich in der richtigen Stimmung sein :)

Eine wirklich tolle Fantasiewelt rund um den Tod mit jugendlichen Charakteren, die schon viel für ihr Alter bewältigen müssen.


Für dieses zauberhafte Jugendbuch vergebe ich alle alkoholfreien Cocktails, die wir zur Verfügung haben!





5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page