top of page
Suche
  • AutorenbildAngelika

BR: Fürimmerhaus

[Unbezahlte Werbung/Rezension]

Kai Meyer steht mit einigen Büchern in meinem Regal und trotzdem hat er soviel mehr geschrieben. Er hat einen sehr eigenen Erzählstil und seine Ideen sind stets unfassbar kreativ. Mit dem Fürimmerhaus habe ich diesmal zu einem eher aktuellen Kai Meyer gegriffen.





Fakten:

Autor: Kai Meyer

Erscheinungsdatum: September 2021

Verlag: Fischer Sauerländer Verlag

Einzelband

Wälzer: Nein. Als Jugendbuch ist die Seitenzahl mit knapp 384 und dicken Papierseiten im guten Mittelmaß und ließ sich schnell lesen

Genre: Jugend-Fantasy

Cover: Mysteriös, edel und zuletzt wirklich passend, was den Inhalt angeht. Ich fand das Cover wirklich ansprechbar.


Klappentext:

Das Fürimmerhaus steht zwischen den Welten, am Ufer eines dunklen Ozeans. Es hat tausende Hallen und Säle, seine Korridore sind endlos. Und noch immer wächst es weiter und verändert sich.


Im Fürimmerhaus stranden junge Heldinnen und Helden, die ihre Welten vor dem Untergang bewahrt haben. Die Herrschenden fürchten ihre Macht und schicken sie hierher ins Exil. Doch Carter ist kein Held wie die anderen. Er besitzt keine Erinnerung, ist nur von einem überzeugt: Er hat niemals eine Welt gerettet. Und so begibt er sich auf die abenteuerliche Reise durch das Fürimmerhaus, auf der Suche nach seiner Bestimmung.


Stil:

Man wird ohne große Einleitung direkt ins Geschehen hineingeworfen, erzählt aus Carters Sicht in der Vergangenheitsform. Ein klassischer Stil, der es einem leicht macht von Anfang an abzutauchen und mit dem Protagonisten mitzufiebern. Dazwischen gibt es ungekennzeichnete Sichtwechsel zwischen ihm und Ambra, wobei man das kaum merkt und ich es deswegen als besonders gut gelöst empfand. Es vergeht nur eine sehr kurze Zeit, denn Carter muss sich schnell im Chaos des Fürimmerhaus zurecht finden und sich der diversen Truppe dort anpassen. Obwohl das Setting ausschließlich aus dem Fürimmerhaus besteht, kommt dort nie Langeweile auf. So magisch wie diese Welt ist, soviele tolle kreative Beschreibungen hat sich der Autor einfallen lassen. Vom Dach bis zum Keller erkundet man quasi jeden Winkel dieses mysteriösen Bauwerks.


Meine Meinung:

Eine wirklich grandiose Jugendfantasy Geschichte. Kai Meyer hat seinen eigenen Stil, der wenig ausschweifend ist. Er zeichnet trotzdem tolle Bilder im Kopf, hat eine schier endlose Fantasy und immer ein Händchen für vielfältige Charaktere und moralischen Konflikten. In diesem Buch gibt es eine kleine Gruppe aus mutmaßlichen Kindern, Heldinnen und Helden, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Von tierischen Gefährten, über hölzern wirkenden Begleitern bis hin zum Anführer ist alles dabei.


Es geht um Freundschaft, Verantwortung, Schicksal, aber auch darum, wer man selbst ist und was einem dazu macht. Ich liebe an Kais Geschichten, dass man nie weiß was einem an der nächsten Ecke erwartet und dabei muss man auch fürchten, dass es an der einen oder anderen Stelle mal tragischer wird, ohne zu übertreiben. Ich hatte mittendrin zwar eine Ahnung wo wir hinwollen, doch sicher sein konnte ich nie und es passierte dazwischen immer wieder mal etwas, sodass ich nie müde wurde umzublättern. Es ist spannend mit einem Hang zu gruselig, es gibt ein paar humorvolle Dialoge und das magische Setting ist einfach großartig.

Natürlich muss man bedenken, dass es ein Jugendbuch ist, denn die eine oder andere Wendung geschieht dann etwas rascher und man hält sich wirklich nicht lange mit komplexen Entwicklungssträngen auf. Mich hat das nicht gestört und es hat mich gut unterhalten. Obwohl ich zum Ende hin ab und zu etwas verwirrt war, um alles zu verstehen, fand ich das System rund um das Fürimmerhaus sehr faszinierend und überraschend verstrickt.


Das Ende hat mir sehr gut gefallen, weil es auch nicht zu klassisch und platt war. Die Charaktere trugen mit ihren verschiedenen Facetten zu einer runden Geschichte bei. Ich kann das Buch allen Jugendbuchliebhaberinnen empfehlen, die herausfinden wollen, wie Helden entstehen, was uns zu Helden macht und was mit ihnen passiert, wenn die Heldentaten erledigt sind!








4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page