© 2019 by Angelika Süss. Proudly created with Wix.com

  • Instagram
Suche
  • Angelika

BR: Der verwunschene Gott

Aktualisiert: Jan 6

[Unbezahlte Werbung/Rezension]

Aus dem fantastischen Drachenmondverlag, folgt heute das Buch von der deutschen Jungautorin «Laura Labas». Der erste Band, der vierteiligen Reihe lautet «Der verwunschene Gott».



Dieses wunderschöne Foto wurde von einer lieben Freundin in Finnland aufgenommen

Fakten:

Autorin: Laura Labas

Verlag: Drachenmondverlag

Genre: Fantasy (Mittelalter/Magie/Märchen)

Wälzer: Mittelmaß etwa 400 Seiten

Suchtfaktor: Anfangs geht es, zum Ende hin ahnt man, dass man gleich eskaliert, weil nur noch so wenig Seiten übrig sind 😲

Cover: Wunderschön von Alexander Kopainski gestaltet und thematisch perfekt zum Kontext des Buches


Inhalt:

Man beginnt im idyllischen Märchenwald mit dem adaptierten Rotkäppchen, das auf den bösen Wolf trifft. Neu thematisiert und wundervoll symbolisch inszeniert. Phasenweise lernt man die Protagonistin Morgan kennen, die zuerst als ausgebildete Diebin und Schmugglerin in einem «Rudel» in Erscheinung tritt und zuletzt in einem magischen Wald voller abstruser Gefahren endet. Dazwischen muss sie einen Prinzen bestehlen, wird verraten und legt sich am Ende mit einem verwunschenen Gott an.


Stil:

Ich hatte bereits ein anderes Buch von Laura gelesen, das mich nicht derart begeistert hat. Deswegen war ich hier nun total überrascht. Sprachlich ist es wunderschön geschrieben. Es gibt passende Beschreibungen, die der zeitlichen Epoche der Geschichte angepasst sind. Man wird in einem angenehmen Tempo vorangetrieben, ohne sich zu verlieren. In keiner Weise wirkt es gekünstelt oder in die Länge gezogen. Das Vokabular passt sich dem Plot an und gibt dem Buch einen harmonischen Eindruck.


Meine Meinung:

Anfangs fiel es mir schwer reinzukommen, wobei ich gar nicht so recht weiß wieso. Schließlich wollte ich es kaum weglegen. Das Buch durchlebt mehrere Abschnitte und hat auch eine Nebenhandlung. Diese ist noch nicht ausgebaut, sondern bietet lediglich Futter für den zweiten Teil. Die eingebauten Elemente aus Märchen, Mittelalter und Fantasy haben mir sehr gefallen. Es ist manchmal etwas brutal, doch das passt zur Geschichte. Zu sensibel mit dem Thema Blut sollte man nicht umgehen. Morgan entwickelt sich und ist nicht perfekt. Die Elemente aus Zaubersprüchen, unheimlichen Kreaturen und tapferen Kämpfern sind eine tolle Kombination. Eine Romanze gibt es nur dezent. Diese ist aber gut integriert und nicht zu kitschig. Je näher ich dem Ende kam, desto gefesselter war ich. Die Spannung steigt und man fragt sich, wie sich Morgan im Finale entscheiden wird. Auf den letzten Seiten war mir klar, dass ich gleich ziemlich frustriert sein werde, weil ich den nächsten Teil nicht da hatte. Ein fantastisches Buch in der Welt der Märchen.


Auch hier gibt es 5 von 5 Cocktails:



#Lauralabas #buchblog #Derverwunschenegott #Drachenmondverlag #eskalationamende #autorenhassvollerliebe #hexenundgötter #buchrezension #suessezeilen